© ANŽY HEIDRUN HOLDERBACH  Freestyle Entertainment

 

Systemisches Aufstellen mit Figuren Einzelsitzung

 

Aufstellen, besonders das Familienstellen ist inzwischen zu einer bekannten und beliebten Methode bei Problembewältigungen geworden. Der Erfolg dieser speziellen Arbeit liegt darin, dass wir als Betroffene unmittelbar dabei sind. Wir sehen, fühlen und erleben mit all unseren Sinnen was los ist und können so eine erweiterte Sichtweise zu unseren Problemen bekommen und dadurch leichter die angebotene Hilfe unserer Seele annehmen. Wir erfahren unter anderem verdeckte Hintergründe, unbewusste Verstrickungen, vergessene Versprechen und sehen die dadurch entstandenen Dynamiken, was sich in unserem Alltag als Schwierigkeit, Problem oder Blockade zeigt, wir sie aber oft nicht verstehen können.

Neben dem Aufstellen mit realen Personen in einer Gruppe, gibt es auch das Aufstellen mit Figuren, welche wir dann stellvertretend für involvierte Personen, Energien, Schicksale, Dynamiken, Ziele und vieles mehr auswählen und in das „Wissende Feld“ platzieren, wo wir dann mit ihnen "arbeiten" können. Durch berühren der einzelnen Figuren können wir erspüren wie es ihnen geht, was sie ggf zu sagen haben und wie sie in Bezug zu den anderen Anwesenden stehen. Durch die auch tatsächliche Draufsicht auf das Ganze bekommen wir einen Überlick und können auch kompliziertere Zusammenhänge leichter erkennen.

 

 

 

 

Wir können uns mit Hilfe dieser einmaligen Methode im Prinzip alles anschauen und durch Verständnis, Offenheit und Selbstverantwortung zu mehr Integrität, Selbstvertrauen, Kraft, Zuversicht und Selbstwirksamkeit gelangen, um unser Leben mit mehr Leichtigkeit, größerer Freude und gestärktem Mut zu meistern. Lebensaufgabe, Seelenbewegung und Alltagsleben sind nicht mehr von einander getrennte Welten, sie werden zunehmend als eine Einheit wahrgenommen, und wir können immer besser mit uns selbst kommunizieren und lernen uns dadurch als einzigartiges, liebenswertes Wesen kennen und lieben.

Die wahrheitsorientierte Ausrichtung und aufrichtige Formulierung der Ziele im Vorfeld der Aufstellung führen uns sicher und klar durch die Aufstellung, im Vertrauen  darauf, dass unsere Seele am Besten weiß, was wir für unsere optimale Weiterentwicklung und heilsame Lebensweise brauchen.

Diese Methode eignet sich für alle Bereiche in denen wir Probleme haben – es gibt nichts was nicht angeschaut werden kann!

 

 

 

 

Wenn wir andere Personen in unser Feld einladen, sollte es uns klar bewusst sein, dass wir von ihnen nur die Informationen bekommen, die sie uns in diesem Moment freiwillig zur Verfügung stellen. Wir müssen uns klar darüber sein, dass wir nichts und niemanden durch eine Aufstellung irgendwie, und sei es auch noch so gut gemeint, willentlich beeinflussen können. Wir haben dadurch ausschließlich die Möglichkeit uns selbst durch neue Erkenntnisse zu verändern, der Situation angemessene Entscheidungen zu treffen, neue Wege zu gehen und uns und andere wohlwollender zu behandeln. Wir tragen die Verantwortung für all unser Handeln stets zu hundert Prozent selbst. Es kann natürlich durchaus geschehen, dass sich andere Menschen uns gegenüber plötzlich anders verhalten, als Reaktion darauf, dass sich etwas in uns verändert hat.

 

Aufstellen ist eine tiefgreifende, achtsame, (er)lösende und ebenso spielerische Reise zu sich selbst, von der wir nicht wissen was uns unterwegs alles begegnen wird, was auftauchen und gesehen werden mag und was unsere Seele uns mitteilen will. Es gibt kein Rezept, das für alle gleichermaßen gilt - jeder Weg ist einzigartig, so wie wir selbst.

 

 

 

Aufstellen hat in keiner Weise etwas mit Wahrsagerei zu tun, noch kann man damit die Zukunft voraussehen. Die Seele präsentiert uns lediglich einen Einblick in die momentanen Zusammenhänge, in das, was zum Zeitpunkt der Aufstellung auf uns wirkt, und sie zeigt uns was helfen könnte, damit es uns besser geht. Wir können Potenziale erkennen und sie für uns nutzen zum höchsten Wohl aller. Sie kann uns nur zeigen was ist und was aus der Vergangenheit noch wirksam ist und uns beeinflusst, aber niemals in die Zukunft sehen, denn diese wird erst durch unsere Entscheidungen im Hier und Jetzt kreiert.

 

 

FOTOS